top of page
  • AutorenbildAndrea Bierwolf

Rezeptideen für fermentiertes Gemüse

Eine der häufigsten Fragen in meinen Workshops lautet:


Was mache ich mit dem fertig fermentiertem Gemüse? Das schmeckt ja so sauer!

Daher möchte ich hier ein paar allgemeine Rezeptideen anführen, die als Inspiration dienen sollen. Werde am besten selber kreativ. Nutze die Säure und den intensiven Geschmack von fermentiertem Gemüse zum Würzen in der Küche und du wirst sehen, wie schnell und einfach schmackhafte Gerichte aus Vorräten zubereitet werden können.


Über die Vorteile von fermentiertem Gemüse informiere ich in einem extra Beitrag mit dem Titel "Fermentiertes Gemüse für die schnelle Küche." Dort bekommst du auch meine Antwort auf die Frage, ob man fermentiertes Gemüse überhaupt erhitzen darf,


 Close up of bread

Couscous

Fermentiertes „Lake“-Gemüse eignet sich gut für Couscous-Salate. Dafür das fermentierte Gemüse klein schneiden und mit frischem oder gebackenem Gemüse ergänzen. Den Couscous roh mit der Lake vermischen, einen Tag quellen lassen und mit dem Gemüse vermischen. Der Couscous muss nicht vorher gekocht werden. Es reicht, wenn er in der Lake aufquellen kann.


Mit der Lake von buntem Gemüse wie beispielsweise Rote Rüben oder Radieschen kannst du bunten Couscous zubereiten.

Patty

Ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan – mit fermentiertem Gemüse schmeckt kein Patty langweilig. Besonders gut eignet sich Gemüse dafür, das in der Krauttechnik mit Zwiebeln fermentiert wurde.


Burger

Es gibt nichts Besseres als ein Burgerbrötchen gefüllt mit einem würzigen Patty, süß-saurem Kombucha Chutney, fermentierter Lakefrischcreme, frischem Blattgemüse, Sprossen und fermentiertem Gemüse.


Bestreiche deine Burger-Brötchen mit fermentierter Knoblauchpaste oder fermentierter Paprika-Salsa.

Rösti

Gekochtes Getreide oder eingeweichte Haferflocken vermischt mit Eiern und fermentiertem „Kraut“-Gemüse ergibt eine tolle Masse für Röstis mit viel Geschmack. Dafür einfach jeweils einen Esslöffel von der Masse in eine beschichtete heiße Pfanne geben und beidseitig ausbacken.


Serviere die Röstis mit fermentiertem Gemüse, glasierten Zwiebeln und Püree aus Kartoffeln, Gemüse oder Hülsenfrüchten.

Pizza

Fermentiertes Gemüse eignet sich auch gut als Pizzabelag. Entweder man backt es unter dem Käse mit oder verteilt es erst nach dem Backen auf der Pizza – oder beides.


Omelett

Omeletts können ganz schnell und einfach mit fermentiertem Gemüse gefüllt werden und haben damit immer einen guten Geschmack.


Frittata

Auch in Frittatas macht sich fermentiertes Gemüse besonders gut. Zwiebeln und Kartoffeln in etwas Öl in einer beschichteten Pfanne anbraten. Eier verrühren und mit fermentiertem Gemüse und Käse in die Pfanne geben und die Masse stocken lassen.


Salat

Fermentiertes Gemüse kann alleine als Salat serviert werden oder mit frischem Gemüse, frischen Kräutern oder anderem Blattgrün vermischt werden. Das frische Gemüse bekommt damit einen guten Geschmack und die Säure des fermentierten Gemüses kann etwas gemildert werden.


Ofengemüse

Frisches, im Ofen süßlich gebackenes Gemüse mit wärmenden Gewürzen und fermentiertem Gemüse serviert schmeckt herrlich.


Nudelpfanne

Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Frisches Gemüse in einer Pfanne süßlich anrösten und mit gewünschten Zutaten (Eier, Käse, Tofu, Hülsenfrüchte, …) ergänzen. Zum Schluss das fermentierte Gemüse und die Nudeln daruntermischen oder dazu servieren.


Suppe, Eintopf und Curry

Hat man einmal Suppen Eintöpfe und Curries mit fermentiertem Gemüse oder dessen Lake gewürzt oder es dazu serviert, möchte man es nicht mehr ohne essen.


Aufstrich

Fermentiertes Gemüse oder Lake bringt in jeden Aufstrich die gewünschte Würze und Säure. Einfach daruntermischen oder mixen. Du kannst geröstete Sonnenblumenkerne als Basis für Aufstriche verwenden oder in Lake gequollene Nüsse, Kerne und Samen.


Müsli

Für Müslis eignet sich fermentiertes Gemüse das nicht zu würzig schmeckt wie beispielsweise fermentiertes Karotten-Kraut. Mische es unter das Müsli und garniere es mit frischem Obst, Nüssen, Joghurt und Honig. Lass dich von der erfrischenden Note durch das fermentierte Gemüse im Müsli überraschen.


Muffins und Kuchen

Wie beim Müsli, verwende auch in Muffins und Kuchen nur fermentiertes Gemüse, das nicht zu würzig schmeckt wie fermentiertes Karotten-Kraut. Es gibt dem Muffin- oder Kuchenteig die richtige Kombination von süß und sauer.


French Toast

French Toast muss nicht immer süß sein. Du kannst ihn auch pikant mit Käse, Zwiebeln und Gewürzen zubereiten und dazu fermentiertes Gemüse servieren.


Für French Toast muss das Brot nicht frisch sein. Du kannst auch älteres Brot dafür verwenden, welches sonst im Müll landen oder verderben würde.

Eier

Fermentiertes Gemüse passt zu jeder Form von Eiern – zu Rührei, Spiegelei, gekochtem Ei, weichem Ei, …


Käse

Eine ganz schnelle, einfache, würzige und saftige Jause: Vollkornbrot mit gutem Käse, Apfelspalten und fermentiertem Gemüse.


Wie du siehst, ist fermentiertes Gemüse vielseitig, vereinfacht das Kochen und bringt die volle Portion an Nährstoffen und Geschmack auf den Teller!

In meinem zweiten Buch "Fermentistas Kochbuch" findest du viele tolle Rezepte mit fermentierten Gemüse.



41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page